Ändert meinen Kopf

20,00 

Enthält 7% Mwst.
zzgl. Versand

Esad Babačić (Herausgeber) | Andreas Leben (Übersetzer)

112 Seiten | Hardcover mit Lesebändchen

ISBN 978-3-98857-009-3

>> Hier geht es zur signierten Ausgabe <<

 

 

Vorrätig

Beschreibung

Slowenische Punk-Poesie

»Du bist so rein, so gehorsam,
du bist so biegsam, so gewillt.
Lass das Eisen in Ruh, fass mich lieber an.
Eisen kann töten, mein Körper ist warm.«
(Gregor Tomc: »Mädel stirb doch noch nicht.«)

Heute sind diese Leute anders gruppiert, doch ihre Verachtung ist noch immer dieselbe, weil sie so ‘verdammt normal’ sein müssen. Weil es sich lohnt, weil es sich immer gelohnt hat. Auch wenn niemand mehr sagen kann, was normal ist. Wir wissen aber immer noch ganz genau, was ab-normal ist. Und versuchen draußen zu bleiben, eingezäunt von politischer Korrektheit und den Fahnen des Fortschritts, die uns die Köpfe abhacken – unsere leeren Köpfe. Früher im Rhythmus der Märsche, heute in der stillen Verzweiflung des Konsums. Positives Denken war und ist das Grunddogma der glitzernden Fortschrittsgesellschaft, die schnell alles bespuckt, was schwach ist.

Punk, unser Punk, hat Schwäche erlaubt und sie in Poesie verwandelt. Es war die Poesie von Kindern, die aus der Zukunft kamen, um auf ihr eigenes Ende zu trinken.

 

Zusätzliche Informationen

Herausgeber

Esad Babačić

Übersetzer

Andreas Leben

Erscheinungsjahr

Autor:innen

Babačić, Esad
Bitenc, Brane
Češnovar, Aleš
Čibej, Boris
Dernovšek, Igor
Habič, Primož
Jarnevič, Goran
Kaurič, Dare
Košir, Milan
Laibach
Lovšin, Peter
Mlakar, Peter
Sever, Jani
Sršen, Matej
Štamcar, Miha
Tomc, Gregor
Tožibabe
Zorman, Brane

ISBN

978-3-98857-009-3

Wert (in €)

18

Seitenanzahl

112

Titel