Fluchtpunkt Neonazi

15,00 

Enthält 7% Mwst.
zzgl. Versand

Stefan Michael Bar:

Fluchtpunkt Neonazi.
Eine Jugend zwischen Hakenkreuz und Knast

erschienen: 2002, 156 Seiten
ISBN: 978-3-940213-15-0

Vorrätig

Beschreibung

Eine „braune RAF“ existiert in Deutschland nicht, verkünden Staatsschützer immer wieder. Stefan Michael Bar war einer der wenigen Neonazis, dem sie den Aufbau einer rechtsextremen Terrororganisation zutrauten: Ein Fanatiker, getrieben von glühendem Antisemitismus und Hass auf den deutschen Staat, Aktivist der „Anti-Antifa“, in mehrjähriger Haft „gestählt“. Und plötzlich – ein „Aussteiger“. In diesem Buch erzählt er seine Geschichte.

„… ein Zeitdokument, das nicht nur den schmerzhaften Ausstiegsweg sichtbar macht, sondern auch ansatzweise zeigt, wo rechtzeitiges Eingreifen in fehlerhafte Entwicklungen möglich wäre. Mag die sprachliche Ausdrucksweise auch nicht jedermanns Sache sein, das Buch dokumentiert unverfälscht die Befindlichkeit und das Lebensgefühl eines der militantesten deutschen Neonazis.“
Helmut Eggl in: Buchprofile für die katholische Büchereiarbeit

Zusätzliche Information

Gewicht 414 g
Größe 21 x 21 cm
Autor

Titel

ISBN

978-3-940213-15-0

Erscheinungsjahr

Seitenanzahl

156