Graffiti in Berlin 2014

5,00 

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand

Archiv der Jugendkulturen:
Graffiti in Berlin 2014. Wandkalender A3
30 Seiten, DIN A 3 (ca. 42x30cm),
Querformat, farbig
ISBN: 978-3-943774-42-9

Bei Bestellung/Kauf von 10 Kalendern gibt es ein zusätzliches Exemplar kostenlos.

Beschreibung

Der Jahreskalender „Graffiti in Berlin 2014“ zeigt anhand ausgewählter Beispiele einen Ausschnitt der aktuellen Berliner Graffitikultur. Er bietet im Format DinA3, ein breit gefächertes Bild davon, was heute unter „Graffiti“ subsumiert wird, und erlaubt neue Perspektiven und Einblicke in eine äußerst flüchtige Kunstform. Alle gezeigten Fotografien stammen von „Szenefotografen“ und ermöglichen einen anderen Blickwinkel auf Bilder und Zeichen im öffentlichen Raum. Im Gegensatz zu anderen Kalendern, die sich mit der Thematik beschäftigen, stehen hier nicht die Produkte von Dosenherstellern oder die plakativen, frontal geschossenen „schönen“ Bilder im Mittelpunkt, sondern überraschende Einblicke in die schwer zu verstehenden und / oder zu entdeckenden Hinterlassenschaften der urbanen Künstler.
Nach überwältigendem Feedback zum Kalender 2013, haben wir auch diverse Hinweise und Wünsche von Käufern für die Ausgabe 2014 umgesetzt. So werden sich zusätzlich Background-Infos und Zusatzmotive zu den Kalendermotiven auf der Rückseite der Kalenderblätter finden, sowie die Möglichkeit, Notizen einzutragen.

Matze Jung ist Mitarbeiter im Graffitiarchiv / Archiv der Jugendkulturen e.V. und Lehrbeauftragter an der FU Berlin und der Alice-Salomon-Hochschule Berlin. Neben der theoretischen und praktischen Vermittlung von Graffiti, Street Art und Public Interventions zählen kollektive Kartierungen zu den Schwerpunkten seiner Arbeit.
Martin Gegenheimer, Jahrgang 1980, Diplom-Politologe, als ehrenamtlicher Mitarbeiter im Archiv der Jugendkulturen und als Teamer bei Culture on the Road/New Faces tätig. Leitet zusammen mit Matze Jung das Graffiti Archiv in dessen u.a. Rahmen Stadtführungen, Workshops und Vorträge zum Thema Graffiti und Streetart organisiert werden.

Zusätzliche Information

ISBN

978-3-943774-42-9