Die Tattoo-Szene [E-Book]

6,99 

Enthält 19% MwSt.

Wissenschaftliche E-Book-Reihe, Band 4

Sven Hulvershorn:

Die Tattoo-Szene

Die Verbildlichung postmoderner Identitätskonstruktionen

 

ISBN:

978-3-943774-58-0 PDF

978-3-943774-59-7 ePUB

Achtung: Kein Printerzeugnis, sie bekommen ein PDF (76 Seiten) und eine ePub Datei zum download!  

Beschreibung

Inhalt

  1. Einleitung
  2. Die Entwicklung der Tätowierung bis heute

2.1. Etymologie des Begriffs Tätowierung

2.2. Definition der Tätowierung

2.3. Kulturgeschichte der Tätowierung

2.4. Veränderung von Wahrnehmung und Toleranz der Tätowierung in der Gesellschaft

  1. Szenen heute

3.1. Definition der Szene

3.2. Aufbau der Szene

3.3. Die Bedeutung der Szene für Jugendliche

  1. Postmoderne Identitätskonstruktionen

4.1. Die Bewandtnis der Symbolik

4.2. Neue Körperlichkeit, Ästhetik und Tätowierungen

4.3. Die Tätowierung als Möglichkeit der Konstruktion von Identität

  1. Selbstdarstellung und Identitätsaufbau durch die Möglichkeiten des Web 2.0

5.1. Merkmale und Möglichkeiten des Web 2.0 und der Social Network Sites

5.2. Social Network Sites und Virtuelle Communities als Garant für neue Formen der Vergemeinschaftung und der Identitätsbildung

  1. Die Tattoo-Szene: Ergebnisse eines Forschungsprojekts

6.1. Stand der Forschung

6.2. Forschungsdesign

6.2.1. Fragestellung und Methodenwahl

6.2.2. Erhebungs- und Auswertungsmethodik

6.2.3. Klassifizierung des Materials

6.3. Auswertung der Ergebnisse der Interviews

6.3.1. Erfahrungen mit Tätowierungen in der Kindheit und der Jugend

6.3.2. Individualität und persönliche Körperlichkeit

6.3.3. Bildsprache und Symbolik

6.3.4. Ästhetik und Wahrnehmung

6.3.5 Nutzung der Medien (Internet, Fanzines und TV)

6.3.6. Treffpunkte und Events

6.3.7. Der facettenreiche Charakter des Tätowierers

6.3.8. Die Geschlechterrollen

6.3.9. Resümee

  1. Fazit: Existenz der Tattoo-Szene
  2. Literaturverzeichnis

 

 

 

Fair Trade

Wir sind keine kommerzielle Einrichtung. Uns geht es um die Verbreitung von differenziertem Wissen. Deshalb zahlen Sie auch nur 10 Cent für jede Seite Ihres E-Books. Keinen Cent mehr.

 

Zusätzliche Information

Autor

Titel

,

ISBN

978-3-943774-58-0, 978-3-943774-59-7

Erscheinungsjahr

Seitenanzahl

76